2b3b Budapest 3D Printing Days

Hallo und grüsst Euch schon wieder auf meinem 3D-Druck-Blog! Vor zwei Wochen fand in Budapest eine tolle 3D-Druck-Veranstaltung statt, und ich war zum Glück auch dabei! In diesem Beitrag werdet ihr ein Berich davon lesen.

Das 3D-Drucken verbreitet sich in Ungarn auch, es werden immer mehrere 3D-Druck-Firmen und kleinere Unternehmen gegründet, die sich mit diesem neuen digitalen Art der Fabrikation beschäftigen. Ich habe auch einen Stand an der Ausstellung gehabt, währen der ganzen Woche war ich da am Erzsébet Platz in Design Terminal mit meinem Desktop 3D-Drucker und meine 3D-gedruckte Schmuckstücke, Designer-Lampen und andere parametrisch entworfene Sachen.

© Design Terminal

© Design Terminal

Während den 6 Tagen haben zirka 7-8 Firmen ihre Produkte und 3D-Druck-Geräte aussgestellt, die Besucher konnten die 3D-gedruckte Dinge in die Hand nehmen, und auch die Maschinen währen der Arbeit besichtigen. Meiner Meinung nach war es wirklich toll, dass diese neue Technologie auch direkt kennenzulernen war. Die meisten Leute sind nur von der Strasse hineingekommen, da die ganze Ausstellung mit Workshops und Vorlesungen kostenlos für die Leute angeboten worden ist.

© Design Terminal

© Design Terminal

Mein kleiner MakerBot Replicator 2 Desktop 3D Printer war einer der kleinesten 3D-Druckern ausgestellt, er hatte aber auch wunderschöne Objekte 3D-gedruckt, da ich meinen 3D-Drucker selbest entwickelt habe. Ich habe natürlich das Gerät von der amerikanischen Firma bestellt, ich habe aber den Entruder-Kopf und andere Ersatzteile schon gewechselt, da unbedingt eine bessere Auflösung wollte.

mg_8637

Zum Glück kann das Hardware meines 3D-Druckers viel mehr als das Software erlaubt; so musste ich lieber einen Open-source-Software benutzen um eine bessere Auflösung mit einen kleineren Schichtbreite erreichen zu können. Ihrkönnt es auf den Bildern sehen wie schöne Überflächen man mit einem billigen 3D-Drucker erreichen kann. Und ich war auh der einzige, der sogar mit Holz 3D-drucken kann!

img_2107

Ich habe auch eine Vorlesung über parametrische und generative Architektur und Design vorgeführt, es war wirklich erfolgsreich, da die Plätze schon vor zwei Wochen vor dem Start alle besetzt worden sind. In der Zukunft werden hoffentlich noch weitere Grasshopper Wokshops für parametrisches 3D-Modeling und 3D-Drucken stattfinden, natürlich zusammen mit Vorlesungen über den theoretischen Hintergrund.

© Design Terminal

© Design Terminal

Meiner Meinung nach hat die ganze Woche ziemlich gut gelungen, es waren mehr hunderte von Besucher und ich habe auch welche wichtige und nutzvolle berufliche Kontakte geschaffen, um in der Zukunft mein provates Geschäft verbreiten zu können. Es freut mich wirklich, dass das 3D-Drucken in Ungarn so popular wird, hier in Ungarn sind wir auch up2date mit den westlichen Ländern Europas, hier in Design Terminal hat auch ein ungarisches 3D-Drucker mit DLP Technologie debutiert, es wurde von zwei Jungen entwickelt, die hoffentlich ihren Projekt schon in wenigen Monaten auf den Markt bringen können.

© index.hu

© index.hu

Ich habe auch zahlreiche Bestellungen und Aufträge bekommen, meistens geht es um 3D-gedruckte Konststoff-Ersatzteile für Haushaltsgeräte, aber ich habe auch Aufträge für 3D-gedruckte Designer-Schmuckstücken, generative 3D-gedruckte Lampen und 3D-Druck-Schlüsselanhänger auch bekommen. Zur Zeit muss ich noch um meine neuen Projekte kömmern, davon werdet ihr noch un der Zukunft viel hören! Also, mach’s gut, in wenigen Tagen bin ich wider zurück! Ciao;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: